Dieter Kraatz

war seit 2007 dabei und hat mit seiner Fiddel bis zum Ausscheiden 2016 die Musik von MaCajun maßgeblich mitgeprägt. Auch als Sänger konnte er in den höchsten Lagen singen.

Seinen Ruf als Teufelsgeiger hatte er immer wieder und bei jedem Konzert bestätigt.

Dieter ist auf den beiden letzten CDs von MaCajun zu hören.

Roland Ott

Roland hat 2015/16 mit seiner akkustischen und der E-Gitarre der Musik von MaCajun eine besondere Note gegeben. Auch als Sänger hatte er seinen besonderen Stil entwickelt. 

 

Friedrich Boenig

seit 2008 dabei, war Friedrich ein Gitarrenkünstler, der seine wahre Liebe zu Mark Knopfler und der Countrymusik auch gut in die Musik von MaCajun integrieren konnte. Mit seiner E-Gitarre rockten die Songs von MaCajun richtig ab.

Auch sein Gesang war immer wichtig für MaCajun. Sowohl seine Leadstimme als auch im mehrstimmigen Bereich. 

Ende 2014 hat Friedrich uns aus terminlichen Gründen verlassen, uns seitdem aber häufiger ausgeholfen.

Friedrich ist auch auf den letzten beiden CDs zu hören.

Henning Lindner

Von Anfang an dabei war Henning für die Percussion bei MaCajun zuständig. Er begann mit dem Waschbrett, dann kam die Pauke dazu und natürlich auch Frottoir und Triangel. Dann erlernte er auch noch das Cajon, das von da an einen besonderen Wumm in die Musik brachte.

Nachdem sich MaCajun mit einem richtigen Schlagzeug verstärkte, gab Henning vor allen auf dem Frottoir und der Triangel sowie vielen anderen Percussions den perfekten Groove.

Henning verließ die Gruppe leider Ende 2012. 

Wolfgang Köhler

war von Anfang an dabei und ist leider 2010 verstorben.

Wolfgang war Gitarrist und die Stimme von MaCajun. Er spielte auch Bass und Mandoline in der vielfältigen Musik von MaCajun.

Seine Stimme war prägend für MaCajun und seine Duetts mit Heide sind unvergesslich -  auch auf den CDs dieser Zeit.

Heide Fechner

war die Geigerin der ersten Stunde und prägte lange Jahre mit ihrem virtuosen Spiel den Stil von MaCajun. Der Besuch von Festivals und die Teilnahme an Workshops ließ ihren Stil in Richtung des besonderen Cajungrooves vervollkommnen. Mit ihrem beruflichen Ruhestand wollte sie auch bei MaCajun aufhören. Das war lange vorbereitet und so konnte sie ihren Nachfolger gut "einarbeiten". Das Twinnfiddling in dieser Zeit war etwas besonderes. 2008 verabschiedete sie sich bei MaCajun.

Bernd Benz

war fast von Anfang an dabei und beherrschte das Tastenakkordeon perfekt. Mit den Cajunakkordeons von Klaus zusammen gespielt ergab das eine lange Zeit prägende Klänge von MaCajun.

Bernie verließ die Gruppe mit Heide zusammen bei der großen Umstellung 2008.

Ditmar Frommke 

hat von 2009 bis 2013 die Technik bei MaCajun gemacht und für die guten Töne gesorgt.

Als Pianospieler ist er weiterhin mit seiner Oldieband unterwegs.

Erhard Sieck

war als Akkordeonspieler von Anfang an dabei und hat die Gruppe 2003 verlassen. 2014 Ist er leider verstorben.